Tagesablauf der KiTa Hittnau

7.00 Uhr:
Die Krippe öffnet um 7.00 Uhr. Erste Kinder treffen mit ihren Eltern ein. Sie werden begrüßt von einer Erzieherin empfangen. Der Abschied wird durch ein Ritual gestaltet, z.B. mit einer Wasserspritze werden die Eltern "weggespritzt" oder es wird am Fenster gewinkt. Nach dem Verabschieden gehen die Kinder selbständig ins Freispiel oder begleitete Freispiel über. Manchmal helfen die Kinder auch bei Alltagsarbeiten wie z.B. den Frühstückstisch decken oder Wäsche zusammenlegen.

07.45 Uhr – 8.15 Uhr:
Gemeinsam wird gefrühstückt und „geplaudert“.

08.15 Uhr – 8.50 Uhr:
Die Kinder gehen in den Gruppenraum um dort zu spielen bis alle eingetroffen sind. Bis um 9.00 Uhr müssen alle Kinder in der Krippe sein und bis dann ist genügend Zeit, dass die Eltern sich mit den Erzieherinnen austauschen können.

9.00 Uhr – 11.00 Uhr:
Mit einem Morgenritual wie z.B. einem Singkreis oder einer Geschichte wird gemeinsam der Tag gestartet. Alle Anwesenden werden begrüßt und es wird besprochen, wie der Morgen gestaltet werden soll. Hierbei stehen die Bedürfnisse der Kinder im Vordergrund und die Kinder dürfen mitbestimmen. Bevor mit dem Morgenprogramm angefangen wird, gibt es zum Znüni Früchte. *

11.00 Uhr – 11.30 Uhr:
Gemeinsam wird aufgeräumt und für die Mittagszeit vorbereitet. Kinder, welche Lust haben, helfen beim Betten oder Tischen. Bevor die Hände gewaschen werden und es an den Mittagstisch geht, sollen die Kinder etwas zur Ruhe kommen und es wird ein Lied gesungen oder eine Erzieherin erzählt ein Bilderbuch.

11.30 Uhr – 12.15 Uhr:
Es wird zu Mittag gegessen.

Die Kinder haben regelmäßig die Gelegenheit beim Kochen mitzuhelfen und an der Elterninfowand hängt immer der aktuelle Wochen – Menüplan Der Schlaf- und Essrhythmus der Babys wird individuell angepasst und im Tagesablauf integriert.

12.15 Uhr – 12.30 Uhr:
Kinder die Lust haben, helfen beim Tische und Esszimmer putzen.
Mit Unterstützung einer Betreuerin putzen sich die Kinder die Zähne, waschen sich und machen sich Bettfertig um Schlafen zu gehen.

12.30 Uhr – 13.00 Uhr:
Die Kinder werden in den Schlaf begleitet indem sie z.B. gestreichelt werden, die Erzieherin ein Schlaflied singt oder noch Bettgeflüster stattfindet.Kinder, welche keinen Mittagsschlaf machen, gehen einer ruhigen Tätigkeit nach wie z.B. Kassetten hören oder Bilderbuch ansehen. Das „Päuselen“ dauert ca. 45 Minuten und die Kinder werden von einer Erzieherin begleitet.

13.30 Uhr – 14.30 Uhr:
Die Kinder wachen auf, ziehen sich an und beschäftigen sich z.B. mit Malen, Puzzle etc.

14.30 Uhr – 15.30 Uhr:
Es wird mit dem individuellen Nachmittagsprogramm gestartet.*

15.30 Uhr - 16.00 Uhr:
Gemütliches Zvieriessen

16.00 Uhr – 18.15 Uhr:
Die Kinder gehen ins Freispiel oder begleitete Freispiel über. Ab 16.30 Uhr können die Kinder abgeholt werden und gegen 18.00 Uhr wird aufgeräumt um den Krippentag um 18.15 Uhr zu beenden.


* Individuelles Morgen und Nachmittag – Programm:
- Wir gehen bei jedem Wetter mind. einmal pro Tag nach Draußen, Spaziergang, Spielplatz, in den Wald, auf große Wiesen, in den Garten etc….
- Freispiel; die Kinder dürfen sich aussuchen, was und mit wem sie in Untergruppen oder in der ganzen Gruppe spielen möchten.
- Angebote; Mit der ganzen Gruppe oder in Untergruppen wird gebastelt, geknetet, gemalt, musiziert, geschöpft etc.